News

21.03.2018

PHILIPP POISEL - 21.09.2018 - TonHalle

Das Jahr 1 nach der Arenatour von Philipp Poisel mit  120.000 Zuschauern, einem Nummer 1 Album und einer ausgiebigen Open Air Tour steht wieder ganz im Zeichen der Clubs und Hallen, dem Schweiß, der von der Decke tropft, und der Nähe zum Publikum. Und es ist gleichzeitig das Jahr 10 nach der ersten Tour. Das schreit nach Jubiläum.

Deshalb überlassen Philipp Poisel und seine 4 Musiker in diesem Jahr  die Laser, die LED Wände und die aufwändige Bühnentechnik anderen und machen einfach mal wieder nur Musik. Man „packt" sich gemeinsam in den Bandbus samt Hänger und fährt wieder los. Wie früher. Aber eben auch: Wie heute. Die Clubs der Republik, in denen teilweise noch mit viel nostalgischem Gefühl und halb überklebt die Aufkleber aus dem Jahr 2008 hängen, erleben eine schnörkellose Philipp Poisel Jubiläumstour.

Tickets für diese Tour gibt es ab Donnerstag, 22.03., 10:00 Uhr in einem exklusiven Presale unter www.eventim.de, der offizielle Vorverkauf beginnt am Montag, 26.03., 10:00 Uhr an den bekannten Vorverkaufsstellen.

2018 erwartet uns eine in sich über 10 Jahre gewachsene Band, die in der Zeit musikalisch und menschlich zusammengewachsen ist, mit einem Programm von Songs aus mittlerweile 3 Studioalben und einem Live Album, und ein Songwriter, der weiterhin unterwegs und in Bewegung ist. „Ich bin froh und dankbar schon seit 10 Jahren mit meiner Band auf der Bühne stehen zu dürfen. Das ist ein Privileg und nicht selbstverständlich. Bei der Clubtour 2018 wollen wir gemeinsam mit den Zuschauern zusammen auf (Zeit-)Reise gehen ohne in eine reine Retrospektive zu verfallen. Musikalisch setzen wir auf die Intensität des Bandsounds, den man nicht in erster Linie im Kopf, sondern vor allem im Bauch spüren und erleben kann.“ (Philipp Poisel)

 

Die Tour 2018 folgt weitestgehend den Städten aus dem Jahr 2008 und wird im Februar  2019 mit weiteren Konzerten in Deutschland  und Auftritten in Österreich und der Schweiz fortgesetzt.

Weitere Nachrichten



Zum News-Archiv >>